Gehe direkt zu:

Groß- oder Kleindeutschland?

zuletzt aktualisiert: 11.05.2007

Karikatur auf die Verfassungsdebatten der Nationalversammlung, "Die Parlamentsschaukel"
Karikatur auf die Verfassungsdebatten der Nationalversammlung, "Die Parlamentsschaukel"

Lange diskutierte man in Frankfurt, welche Gebiete zum Deutschen Reich gehören sollten: Heinrich von Gagern schlug einen „engeren und weiteren Bund“ vor. Dieser Kompromiss wurde akzeptiert, und am 28. März 1849 konnte die Reichsverfassung verabschiedet werden. Sie trat am 18. Mai in Kraft. Auch über die Frage der zukünftigen Zentralgewalt gab es große Meinungsunterschiede. Eine Mehrheit entschied sich schließlich für eine konstitutionelle Monarchie mit einem Erbkaisertum.