Gehe direkt zu:

Der Verein „Humania“ als Teil eines Netzwerkes

zuletzt aktualisiert: 11.05.2007

Frauenversammlung, 1850
Frauenversammlung, 1850

Der Verein „Humania“ war Teil eines Netzwerkes, das sich über ganz Deutschland ausbreitete. Kathinka Zitz stand in Verbindung mit den Frauenvereinen „Concordia“ und „Germania“ in Mannheim und mit einem Frauenverein in Diez, war an der Gründung des Frauenvereins „Rhenania“ in Kastel beteiligt, hielt Kontakt mit dem Komitee „zur Unterstützung flüchtiger Freiheitskämpfer“ in Straßburg, mit dem Frauenverein in Landau, dem Verein „zur Unterstützung deutscher Flüchtlinge“ in Straßburg, mit dem Frauenverein in Heidelberg u.v.a. Vor allen Dingen arbeitete sie eng mit dem Mainzer Demokratischen Verein zusammen. Viele Ehefrauen der Mitglieder des Demokratischen Vereins waren im Verein „Humania“ tätig.