Gehe direkt zu:

Joseph Martin Reichard (1803-1872)

zuletzt aktualisiert: 10.07.2007

Geb. am 23. September 1803 in Untergrehweiler bei Rockenhausen, katholisch, Jurist, Abgeordneter in der Nationalversammlung Frankfurt, Pfalz (Kgr. Bayern) – Wahlort Kirchheimbolanden, 18.05.1848-30.05.1849 (Fraktion: Donnersberg/Märzverein), stimmte gegen die Wahl Friedrich Wilhelms IV. als deutscher Kaiser, Mai-Juni 1949 Teilnahme am pfälzischen Aufstand und Präsident der pfälzischen provisorischen Regierung, 1849 Ausweisung wegen politischer Gefährlichkeit (zunächst Schweiz, dann USA), 1851 Todesurteil wegen Hochverrats (in Abwesenheit), gest. am 14. Mai 1872 in Philadelphia (USA).