Gehe direkt zu:

Maximilian Heinrich Rüder (1808-1880)

zuletzt aktualisiert: 10.07.2007

Geb. am 1. Oktober 1808 in Eutin, evangelisch, Jurist, 1837 Verurteilung zu einem Jahr Festungshaft und Entzug des Rechts zur Ausübung der Advokatur, 1840 Begnadigung, Abgeordneter in der Nationalversammlung Frankfurt, Großherzogtum Oldenburg – Wahlort Birkenfeld, 18.05.1848-30.05.1849 (Fraktion: Casino/Landsberg), stimmte für die Wahl Friedrich Wilhelms IV. als deutscher Kaiser, 1849 und 1851-58 Mitglied des Landtags für das Ghzm. Oldenburg, gest. am 19. Dezember 1880 in Oldenburg.